Bioenergetische Therapie

Dieser Begriff umschreibt die Therapieverfahren, die sich mit der therapeutischen Einflussnahme, der therapeutischen Steuerung und Lenkung der körpereigenen und pathologischen Energien beschäftigen.

Die wichtigsten Vertreter dieser Therapie sind die Bioresonanztherapie, die Homöopathie und die Akupunktur.

Bioresonanztherapie​

Die Bioresonanztherapie ist ein Therapieverfahren, welches unmittelbar auf den energetischen Zustand unseres Körpers Einfluss nimmt. Hierbei werden die physiologischen (gesunden) Frequenzen unseres Körpers gestärkt und/oder die pathologischen (krank machenden) Frequenzen unseres Körpers reduziert. Das Entscheidende hierbei ist, dass unser Fließgleichgewicht verändert wird und der energetische Zustand zugunsten unserer physiologischen Schwingungen gestärkt wird.

Dadurch kommt der Körper in eine bessere und veränderte energetische Ausgangssituation gegenüber bestimmten Belastungen. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und der Gesundungsprozess in Gang gesetzt. Damit spielt die Bioresonanztherapie die gewichtigste Rolle innerhalb der bioenergetischen Therapie, weil hiermit auf das gesamte Regulationssystem Einfluss im besten Sinne der Ganzheitsmedizin genommen wird, und die Reaktions-, Regulations- und Kompensationsfähigkeit unseres Körpers gestärkt und aktiviert wird.

Original-Keymer-Testkasten